Sunday 24. July 2016

UN Global Compact

 

 

Mit über 12.000 teilnehmenden Unternehmen und Organisationen gilt der UN Global Compact als weltgrößte Initiative im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit.

 

Weltumspannendes Netzwerk

Der UN Global Compact ist ein Netzwerk. Im Zentrum befinden sich das Global Compact Büro und sechs Einrichtungen der Vereinten Nationen: das Amt des Hohen Kommissars für Menschenrechte, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, die Internationale Arbeitsorganisation, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung und das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung.

 

Multistakeholderplattform

Der Global Compact schließt alle maßgeblichen gesellschaftlichen Akteure ein:

  • die Regierungen, von denen die Prinzipien festgelegt wurden
  • die Unternehmen, deren Handeln beeinflusst werden soll
  • die ArbeitnehmerInnen, die den konkreten Prozess der globalen Produktion gestalten
  • zivilgesellschaftliche Organisationen, die umfassendere Interessengruppen repräsentieren
  • die Vereinten Nationen als globales politisches Forum und als Organisator mit der entsprechenden Autorität

Global Compact Office

Das Global Compact Office (GCO) mit Sitz in New York ist offiziell von der UN Generalversammlung (A/RES/60/215) damit beauftragt, die formelle Verwaltung der Initiative sicherzustellen. Hierzu zählen insbesondere die Gewährleistung der Governance Strukturen, die Sicherstellung der Integritätsmaßnahmen sowie die Darstellung des Global Compact nach außen und innerhalb der UN. Viele internationale Veranstaltungen werden vom Global Compact Office organisiert, meist in Kooperation mit lokalen Netzwerken und dem Barcelona Center for the Support of the Global Compact.

 

Strategie 2014-2016

Mit der strategischen Neuausrichtung von 2014 bis 2016 möchte der Global Compact eine signifikante Erhöhung der Wirkung der Initiative sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht erzielen und Unternehmen ermöglichen, eine transformative Kraft beim Erreichen einer nachhaltigen Zukunft zu sein.


Strategische Ziele des Global Compact:

  1. Effektives Management der Teilnehmer
  2. Stärkung der lokalen Netzwerke
  3. Stärkung der Bekanntheit der globalen Themenplattformen
  4. Förderung des Zusammenspiels von Unternehmensengagement und den UN-Zielen
  5. Verbesserung der Organisationsstruktur und der Rechenschaftspflicht
  6. Entwicklung eines nachhaltigen Finanzierungsmodells

Weitere Informationen zur Strategie 2014-2016 finden Sie hier.

 

Lokale Netzwerke

In den jeweiligen Netzwerken treffen sich die Teilnehmer auf nationaler bzw. regionaler Ebene. Die Netzwerke dienen dem Austausch zur Umsetzung sowie der Weiterentwicklung der zehn Prinzipien. Während eine Vielfalt an Ansätzen in unterschiedlichen Kontexten grundsätzlich begrüßt wird, versucht das Global Compact Office Mindeststandards sicherzustellen, um die Marke Global Compact zu schützen. Im Rahmen der weltweiten Netzwerktreffen (ALNF) werden gemeinsam Grundregeln erarbeitet.

Jedes lokale Netzwerk besitzt in der Regel einen Netzwerkknoten (Focal Point), von dem aus das Netzwerk auf nationaler bzw. regionaler Ebene koordiniert wird. Der Netzwerkknotenpunkt kann entweder bei einem Teilnehmer des Netzwerkes oder einer für CSR verantwortlichen Organisation angesiedelt sein. In Österreich ist respACT - austrian business council for sustainable development der Focal Point für das nationale Global Compact-Netzwerk.

 

Annual Local Networks Forum (ALNF)

Das Annual Local Networks Forum findet jährlich statt und ist das wichtigste Treffen der nationalen und regionalen Netzwerke des UN Global Compact. Neben dem Erfahrungsaustausch stehen Vergleich und Austausch von Praxisbeispielen zwischen den einzelnen Netzwerken im Vordergrund. So soll die Effektivität und Qualität der jeweiligen Netzwerke nachhaltig gesteigert werden.

 

Global Compact Board

Das Board ist das Aufsichtsgremium des Global Compact. Die Mitglieder treffen sich jährlich, um strategische und politische Empfehlungen an das Global Compact Office, einzelne Teilnehmer sowie Anspruchsgruppen zu geben. Das 18köpfige Gremium besteht aus VertreterInnen der Wirtschaft, Gewerkschaft sowie Zivilgesellschaft.

 

Global Compact Leaders Summit

Der alle drei Jahre stattfindende Summit ist das bedeutendste Treffen innerhalb des Global Compact. Eingeladen sind ausschließlich die Vorstandsvorsitzenden und wichtigsten EntscheidungsträgerInnen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Der 3. Leaders Summit fand zuletzt im Juni 2007 statt. An der Konferenz im UN Hauptquartier in Genf nahmen rund 1.000 VertreterInnen aus 90 Ländern teil. 

» Passwort vergessen

Unterstützer dieser Webseite

 

 
   
       
   
       
   
       
   
       
   
       
   
       
     

 

https://respact.at/