Dienstag 6. Dezember 2016

Grasl Druck & Neue Medien GmbH

Unternehmenssitz: Bad Vöslau
Größe: Mittel
Sparte: andere Branche
www.grasl.eu

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

Grasl FairPrint ist ein Familienunternehmen und wurde 1905 von Johann Grasl, dem Großvater der heutigen Geschäftsführer Karl und Walter Grasl, gegründet. Trotz unserer Tradition waren wir immer innovativ, sowohl in technischer als auch in organisatorischer Hinsicht.


Wir sind eine vollstufige Druckerei mit breitem Portfolio von Digitalfotografie, Grafik- und Kreativleistungen, Druck, Finishing und Logistikdienstleistungen bis zu kundenbezogenen IT-Dienstleistungen.


Wir denken sehr dienstleistungs- und qualitätsorientiert. Ca. 90 Mitarbeiter produzieren im Zwei- bzw. Dreischicht-Betrieb Druck- und Medienprodukte für unsere Kunden. Ziel ist eine hohe innerbetriebliche Wertschöpfung.

 

 


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

„Fair zu Mensch & Umwelt“ ist schon lange ein wesentlicher Bestandteil unseres Leitbildes und keine lästige Verpflichtung, sondern entspricht unserem Selbstverständnis.

 

Gerade den Familien gehört als Keimzelle unserer Gesellschaft größte Wertschätzung und Unterstützung. Eine funktionierende Familie gibt Rückhalt und Sicherheit. Diese Sicherheit möchten wir auch den Müttern und Familien bieten, vom Beginn der Schwangerschaft, über den Mutterschutz, die Karenzzeit, bis zum Wiedereinstieg in den Beruf.

 

Das Thema Frauenquote funktioniert bei uns ganz ohne künstlichen Zwang, alleine durch die Qualifikation und Chancengleichheit für Frauen. Viele der führenden Positionen im Rechnungswesen, im Controlling, in der Verkaufsleitung und in der Produktionsplanung sind mit Frauen besetzt, allesamt erfolgreiche Wiedereinsteigerinnen nach der Karenz. Der Frauenanteil bei den Beschäftigten liegt bei ca. 40 Prozent. Dies funktioniert mit einem Höchstmaß an Flexibilität und familiengerechten Arbeitszeiten und Arbeitsmodellen.


Neben dem klassischen Verständnis von CSR bezüglich Ökologie, Ökonomie und sozialer Verantwortung im eigenen Handlungsbereich versuchen wir auch positiv auf unsere Umgebung zu wirken. Beispielsweise bemühen wir uns in Diskussion mit unseren Kunden um eine Regionalisierung der Wirtschaft, um negative Effekte der Globalisierung wieder zu reduzieren. Wir sind überzeugt, dass Wertschöpfung wieder dorthin zurück muss, wo die daraus entstandenen Produkte benötigt und gekauft werden. Nur das kann langfristig und nachhaltig die soziale Sicherheit einer Gesellschaft gewährleisten. Das machen wir, um den regionalen Wirtschaftsraum zu stärken, aber auch aus Eigennutzen, weil gerade unsere Branche durch die Globalisierung vor allem im Buchbereich viel Wertschöpfung verloren hat.


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit

Im Rahmen von EMAS veröffentlichen wir jährlich eine Umwelterklärung mit umfangreichen Kennzahlen, welche auf unserer Homepage veröffentlicht wird.

 

Seit 2014 unterstützen wir den Sterntalerhof in Loipersdorf-Kitzladen. Der Sterntalerhof wird als unabhängiger, gemeinnütziger Verein geführt und kümmert sich um Familien mit schwer- chronisch und sterbenskranken Kindern. Er finanziert seine Arbeit ausschließlich über Spenden. Der Sterntalerhof hat ein weitreichendes Netz aus Therapeuten, Ärzten, Psychologen, Seelsorgern und Ehrenamtlichen aufgebaut. Damit unterstützt er die Familien auch nach dem stationären Aufenthalt. Er gibt ihnen damit die Möglichkeit wieder in einen gut funktionierenden Alltag hineinzufinden.


Daneben unterstützen wir schon seit vielen Jahren lokale NGOs (Lions und Pfadfinder) bei ihren Aktivitäten für regionale soziale Projekte.


Im kulturellen Bereich unterstützen wir ebenfalls seit vielen Jahren das Symposion „More Ohr Less“, das jährlich in Lunz/See veranstaltet wird.


Mitarbeiter und Lieferanten sind natürlich auch ein wesentlicher Faktor unseres Erfolges. Transparenz und Fairness sind uns da sehr wichtig:

  • Für Mitarbeiter laufen immer wieder kleinere Projekte im gesellschaftlichen und sportlichen Bereich. Unter dem Projektnahmen "Come Together" werden regelmäßig außerhalb der Tagesarbeit abteilungsübergreifend unterschiedliche Aktivitäten angeboten Museumsbesuche, Skiwochenenden, Beachvolleyballturnier, Führungen durch die Natur (z.B. Biosphärenpark Wienerwald) oder Exkursionen (beispielsweise in die Kläranlage Bad Vöslau oder in eine Müllverbrennungsanlage) sind nur einige Beispiele. Dabei soll der zwischenmenschliche Kontakt gefördert werden, KollegInnen ein besseres Verständnis füreinander entwickeln aber gleichzeitig auch Wissen in vielfältiger Form vermittelt werden.
  • Mit Lieferanten versuchen wir durch Entwicklungspartnerschaften Prozesse effizienter und ökologischer zu machen, was auch der gesamten Branche zu Gute kommt.

Weitere Angaben

Zuständig für CSR im Unternehmen?
Geschäftsführung

Link zum CSR-Profil auf der Webseite
http://www.grasl.eu/fairprint/index.php

Datum des letzten Nachhaltigkeitsberichts
01.03.2014

Link zum Nachhaltigkeitsbericht
http://www.grasl.eu/fairprint/umwelterklaerung.php


Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://respact.at/