Monday 26. September 2016

Flextronics International GmbH

Unternehmenssitz: Althofen
Größe: Groß
Sparte: Industrie
www.flextronics.com

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

Flextronics International GmbH

„Where People make the difference“

 

Flextronics zählt zu den weltweit größten Auftragsproduzenten im Bereich EMS (Electronic Manufacturing Service Provider) und beschäftigt ca. 250.000 MitarbeiterInnen weltweit an mehr als 30 Standorten. Die Kunden, für die Flextronics elektronische Module und Komplettgeräte herstellt, gehören zu den größten und erfolgreichsten in der Branche.

Flextronics Althofen, unter der Leitung des General Managers Herrn Erich Dörflinger, spezialisiert sich auf sehr komplexe Projekte und Produkte mit teilweise hoher Diversität.

In Althofen konzentriert man sich vor allem auf die Sparten Medizintechnik, Automotive, Industrieelektronik und Luft- und Raumfahrttechnik.

 

Das Leistungssprektrum reicht von Produktentwicklung, Industrialisierung, Leiterplatten-bestückung, Gerätemontage, bis hin zu Versand, Logistik und Recycling.

 

Flextronics Althofen setzt weiters auf die Qualität des überbetrieblichen Ausbildungszentrums.

Es werden junge motivierte Menschen in den Bereichen Maschinenbautechnik, Mechatronik, Audio- und Videoelektronik, EDV-Technik, Produktionstechnik, Elektrobetriebstechnik/Prozessleittechnik sowie zukünftig im Bereich Medizintechnik ausgebildet. Viele unserer Lehrlinge absolvieren eine Lehre mit Matura. Diese Möglichkeit bietet viele Chancen für junge Facharbeiter in der Zukunft.


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

Den Standort Flextronics Althofen kann man als „Green Factory“ benennen, da hier erneuerbare Energie genutzt und abfallneutral gewirtschaftet wird.

Soziale Verantwortung und Umweltschutz ist tief in unserer Unternehmenskultur verankert. Nachhaltiges Wirtschaften spielt für uns eine wichtige Rolle und spiegelt sich im Umgang mit unseren Mitarbeitern, als auch mit der Umwelt wieder.


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit
  • Globales internes Flextronics CSR Konzept: Flexpledge welches die Bereiche: Our People – Community/Partnership – Environment – Ethics/Governance abdeckt
  • CSR im Managementsystem bei Flextronics Althofen tief verankert
  • Enge Zusammenarbeit mit Universitäten / Fachhochschulen / Partnerschule (HAK Althofen) / wöchentlich werden Fachpraktika mit der POLI Althofen durchgeführt
    • Fachpraktika werden unterstützt, Diplomarbeiten / Seminaarbeiten in Kooperation verfasst
  • Pilotprojekt mit BORG Auer von Welsbach: Matura und Lehre
  • Jeder MA bekommt bei Einstellung den sogenannten „Code of Conduct & Ethics“ (ein Verhaltenskodex, der weit über die gesetzlichen Richtlinien hinausgeht)
  • Zur Vorbeugung von Korruption gibt es auch eine anonyme „Compliance Hotline“, um mögliche Verletzungen gegen den „Code of Conduct“ anonym und unprolematisch zu melden
  • Offener Dialog mit Steakholdern:
    Mit unseren Mitarbeitern:
    • Eigene Mitarbeiterzeitung „von Mitarbeitern für Mitarbeiter“ welche 3x jährlich erscheint
    • Infoshops werden quartalsmäßig abgehalten um Informationen im gesamten Unternehmen zu kommunizieren
    • Wöchentliche Managementmeetings
    • Wöchentlich stattfindende Postbesprechungen, in denen die Manager die Informationen an die gesamte Abteilung weitergeben

    Mit unseren Kunden:
    • Quartalsmäßige „Business Review“ Meetings
    • Eigene „Customer Satisfaction“ Erhebung

    Mit unseren Lieferanten gibt es auch den offenen Dialog und ein so genanntes „Supplier Rating“
  • Teilnahme eines Managers am Projekt „Brückenschlag“ bei der Sommerrunde 2011
  • Anwendung des EICC ->Electronic Industry Code of Conduct - Flextronics ist Mitbegründer dieses Verhaltenskodex für die Elektronik Industrie
  • Partnerschaftlicher Umgang mit Zulieferern, Mitbewerbern und Kunden (eigene Arbeitsgruppe „Customer Care“)
  • Starke Einbindung des regionalen Umfelds in unsere Unternehmenstätigkeit:
    • unser größter Zulieferer ist ein Kärntner Unternehmen
    • Kundengeschenke werden aus Region bezogen (Honig, Schnaps, Bücher etc.)
  • Unterstützung von Minderheiten in der Belegschaft: Gründungsmitglied des CIC (Carinthian International Club)
  • Eigene Arbeitsgruppe „Wertschätzung für Mitarbeiter“ im Unternehmen
  • Eigener Betriebsmediziner im Haus
  • Gesundheitsvorsorge gratis und Impfaktionen für alle Mitarbeiter
  • Aktion „Ergonomie am Arbeitsplatz“: alle Arbeitsplätze wurden überprüft und auch bei Bedarf verbessert
  • Informationsveranstaltung und Workshop zum Thema „Burn Out Prävention“
  • Aktion „Gesunder Rücken“ mit Lehrlingen in Zusammenarbeit mit ASKÖ
  • Jährliche Organisation eines Gesundheitstages oder eines Umwelttages für unsere Mitarbeiter
  • Feuerlöscher Training und Überprüfung der Feuerlöscher für alle Mitarbeiter gratis
  • Teilnahme an der europäischen Mobilitätswoche: Unterstützung des autofreien Tages
  • Weltwassertag wird durch Aktionen im Unternehmen unterstützt
  • Umstellung auf Fernwärme 2010 hat eine 80 Tonnen CO2 Einsparung gebracht.
  • Eigenes Recyclingcenter im Haus (seit 2010)
  • Abwärme wird zur Kühlung genutzt (Schutz für Trinkwasservorräte)
  • Verschiedene Spendeninitiativen: für die Opfer von Haiti, Japan etc.
  • Kooperation mit gemeinnützigen Organisationen:
    • SOS Kinderdorf: jährliche Weihnachtskartenbestellung
    • Rotes Kreuz: Sponsoring eines „First Responders“ mit Ausrüstung und Defibrilator, um die optimale Erstversorgung im Raum Althofen zu gewährleisten
    • Rotes Kreuz: Blutspendeaktion mit Mitarbeitern
    • BÜMM und Kindergarten: Untersützung der Kinderbetreuungsstätten
    • Weitere Unterstützungen für Kulturaktionen zB.: Froschwanderweg der Gemeinde etc.
    • uvm.


Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://respact.at/