Wednesday 27. July 2016

fair-finance Vorsorgekasse AG

Unternehmenssitz: Wien
Größe: Mikro
www.fair-finance.at

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

fair-finance Vorsorgekasse AG – der faire Unterschied
fair-finance verbindet individuellen und gesellschaftlichen Mehrwert. Stakeholder-Orientierung ist Konzept und Zielsetzung der neu gegründeten Vorsorgekasse ist es daher, Werte für alle Anspruchsgruppen zu schaffen. Mit den günstigsten Verwaltungskosten aller Anbieter und einem einzigartigen Mindestzinsgarantie von derzeit 2,25% p.a. bietet fair-finance eindeutige und nicht vergleichbare Kundenvorteile und Garantien. Die Kunden sind am Unternehmenserfolg beteiligt und haben in diesem genossenschaftsähnlichen Modell auch ausgeprägte Kontroll- und Mitspracherechte. fair-finance bietet einen bislang nicht gekannten Kundennutzen!


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

Als Betriebliche Vorsorgekasse ist fair-finance mit dem gesetzlichen Auftrag ausgestattet, das treuhändig verwaltete Kunden-Vermögen am Kapitalmarkt zu veranlagen. fair-finance ist sich dieser Verantwortung, aber auch der damit verbundenen Möglichkeit sehr bewusst, durch 100% nachhaltiges/ethisches und soziales Investment Lenkungseffekte am Finanzmarkt erzielen zu können.
fair-finance versteht sich als sozialverantwortliches Unternehmen. Anstelle von einem Streben nach Gewinnmaximierung, steht das Schaffen von Werten für die Stakeholder im Vordergrund. So hat fair-finance einen Betrieblichen Sozialpreis ins Leben gerufen, der soziale Projekte und Maßnahmen auszeichnet, die auf Betrieblicher Ebene zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer umgesetzt werden. Der Kerngedanke dieser Aktion ist es, jenen Projekten eine Plattform zu geben, die anderen Betrieben als Idee, als „soziale Vorlage“ dienen können, selbst ähnliche Maßnahmen im eigenen Betrieb zu realisieren.
In den zwei Jahren seit Bestehen des Betrieblichen Sozialpreises konnte so bereits die eine oder andere soziale Maßnahme von einem Unternehmen in ein anders „weitergereicht“ werden.


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit

fair-finance hat über einen neuen initiativen Verein 2008 eine Initiative ins Leben gerufen, die dazu beitragen soll, soziale Aktivitäten in österreichischen Unternehmen auszuzeichnen, bekannt zu machen und zu unterstützen.
Der Betriebliche Sozialpreis vom Verein fair-finance zur Förderung nachhaltiger und fairer Finanzdienstleistungen und Kapitalveranlagungen wird von der Wirtschaftskammer ebenso unterstützt wie vom Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Herrn Rudolf Hundstorfer. Er hat 2009 den Ehrenschutz für dieses Projekt übernommen, weil für ihn die Bedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein zentrales Anliege sind. Gerade das vorbildliche Zusammenspiel zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite führt zu mehr Zufriedenheit auf Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, und damit auch zu einer Steigerung ihrer Motivation und Identifikation mit dem Betrieb, wodurch letztlich wieder ein Mehrwert für die Unternehmen selbst entsteht.
Alle Infos zum Betrieblichen Sozialpreis von fair-finance unter www.fair-finance.at/Verein.

 



Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://respact.at/