Thursday 1. September 2016

PALFINGER AG

Unternehmenssitz: Bergheim
Größe: Sehr groß
Sparte: Industrie
www.palfinger.ag

Kurzdarstellung Ihres Unternehmens

Das 1932 gegründete Unternehmen steht weltweit für die innovativsten, zuverlässigsten und wirtschaftlichsten Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Als multinationale Unternehmensgruppe mit Sitz im österreichischen Salzburg verfügt der Konzern über Fertigungs- und Montagestandorte in Europa, Nord- und Südamerika und Asien, sowie über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 130 Ländern auf allen Kontinenten. . Innovation und weitere Internationalisierung der Produkte, Prozesse und Dienstleistungen bilden neben der Flexibilisierung die drei Säulen der Unternehmensstrategie. Mit technologischer Expertise und erfahrenen Mitarbeitern setzen wir Qualitätsstandards in unseren Branchen. Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Ressourcennutzung stehen dabei im Mittelpunkt unseres Handelns. Hohe Flexibilität und Kompetenz in der Produktion sowie ein weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk sichern den entscheidenden Wettbewerbsvorteil und den Kunden LIFETIME EXCELLENCE.
Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 6.030 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von EUR 1.063 Millionen.

 


Was bedeutet CSR/Nachhaltige Entwicklung für Ihr Unternehmen

Gelebte Nachhaltigkeit ist unsere Verantwortung für morgen – als verantwortungsbewusster Arbeitgeber produzieren wir öko-effizient nachhaltige Produkte und stehen für faires Wirtschaften.

 

PALFINGER beschäftigt sich als gewachsenes Familienunternehmen bereits seit Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit oder CSR (Corporate Social Responsibility), wenn auch nicht immer unter dieser Bezeichnung. Nachhaltigkeit ist keine neue Wissenschaft, sondern wird stets selbstverständlich in den unterschiedlichsten Bereichen bei PALFINGER gelebt. 

Nachhaltiges Handeln optimiert Produkte und Prozesse und trägt zum wirtschaftlichen Erfolg von PALFINGER entscheidend bei.

 

FAIRE WIRTSCHAFT

Wirtschaftlichkeit spiegelt sich in unternehmerischem Denken mit dem Ziel, Gewinn zu erwirtschaften und nachhaltig profitabel zu wachsen, wider. Es geht nicht darum, kurzfristige Gewinnoptimierung zu betreiben. Langfristiger Bestand des Unternehmens braucht Nachhaltigkeit, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Themenfelder wie der  Code of Conduct für Stakeholder, Korruptionsprävention, Integrity Line und Fair Steuern stehen daher neben klassischen Themen im Fokus.

 

VERANTWORTUNGSBEWUSSTER ARBEITGEBER

Ein weltweit agierendes Unternehmen, das einen langfristigen Wachstumskurs verfolgt, ist zur Wahrnehmung von gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet, in besonderem Maß gegenüber seinen Mitarbeitern. Denn der Erfolg der vergangenen Jahre war nur aufgrund ihres Einsatzes möglich. PALFINGER agiert als verlässlicher Partner und attraktiver Arbeitgeber und bietet seinen Mitarbeitern Sicherheit und Gesundheitsschutz, Perspektiven zur Karriereplanung und PALversity – das gruppenweite Projekt zur Umsetzung einer ganzheitlichen Diversity-Strategie.

 

UMWELTSCHUTZ

Aus der Heimatregion heraus gewachsen galt es zunächst aus Eigeninteresse, sparsam und wirtschaftlich mit Ressourcen umzugehen. Besonders mit dem Werk in Lengau, Österreich, hat PALFINGER eine Vorreiterrolle im Bereich Umweltschutz übernommen. Zunehmende Effizienz in der Produktion verbindet wirtschaftliche und ökologische Ziele. Klimaschutz und Ressourcenschonung über den gesamten Produktlebenszyklus wurden daher in den vergangenen Jahren als wesentliche Aspekte ökologischer Nachhaltigkeit identifiziert.

Klimaschutz beginnt bei der Wahl der Vorprodukte, die unterschiedlich energieintensiv sind, und betrifft den effizienten Einsatz von Energieträgern an PALFINGER Standorten. Darüber hinaus sind firmeninterne Transporte zwischen Standorten sowie der Betrieb der hergestellten Produkte klimarelevant. Der effiziente Einsatz von Materialien wie Stahl sowie die Vermeidung von Schadstoffen bzw. die Recyclierbarkeit möglichst vieler Materialien fällt in den Bereich Ressourcenschonung.

PALFINGER hat sich in diesen drei Bereichen in den vergangenen Jahren mehrere Grundsätze auferlegt, die nach wie vor Gültigkeit haben. Sie bieten einen guten Überblick zu den wichtigsten ökologischen und gesellschaftlichen Themen sowie den damit verbundenen Chancen und Risiken für PALFINGER.


Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich CSR und Nachhaltigkeit

Die Verankerung von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft zeigt sich nun auch im - internen wie externen - Berichtswesen: Mit 19.02.2013 publizierte die PALFINGER AG ihren ersten integrierten Geschäftsbericht nach GRI G4: World 2013

 

  • Öko-effiziente Produktion:

Energieeffizienz und Klimaschutz sind bei PALFINGER über den gesamten Produktionsprozess relevant. PALFINGER ist sich seiner ökologischen Verantwortung bewusst und fokussiert dabei auf folgende wesentliche Schwerpunkte:

- Effizienter Einsatz von Rohstoffen wie Stahl und Aluminium sowie kontinuierliche Optimierung von Verschnitt und Ausschuss 

- Positive Entwicklung von Treibhausgas-Emissionen parallel zum Energieverbrauch und stete Bewusstseinsbildung
- Vermeidung von Abfällen und Freisetzungen von Gefahrenstoffen an allen PALFINGER Standorten
- Energieeffizienz als wesentlicher Hebel, erhebliche Entwicklung mit Hilfe von Facility Management und Maßnahmen aus dem PALFINGER Energiesparleitfaden

  • Zukunftsfähige Produkte:

Die Minimierung von Energieverbrauch, Kosten und Emissionen über den gesamten Produktlebenszyklus sind uns genauso wichtig wie die Maximierung von Sicherheit beim Einsatz unserer Produkte. Dadurch verändern wir die Branche:

- Verbreitung von Sicherheitsfeatures und -konzepten zur Unfallvermeidung
- Reduktion von Problemstoffen (z. B. biologisch abbaubares Hydrauliköl, Chrom-VI-Freiheit)
- Optimierung des Verhältnisses von Produktgewicht zu Hubkraft und bei Aufbauten
- Reduktion von Service- und Erhaltungsaufwand für den Endkunden
- Hebe-Lösungen für ökologische und soziale Zwecke

  • Verantwortungsbewusster Arbeitgeber:

- Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit als oberstes Gebot
- Wirtschaftliche Sicherheit unserer Mitarbeiter
- Intensive Aus- und Weiterbildungsprogramme
- Chancengleichheit für alle Mitarbeiter

  • Faire Wirtschaft:

Durch unseren Code of Conduct verpflichten sich auch unsere Stakeholder zur Einhaltung der Menschenrechte, Umweltstandards und Business-Ethik. Unsere Integrity Line trägt zur Vermeidung von Veruntreuung und Korruption, aber auch anonymer Kommunikation bei.
Transparenz, faire Versteuerung und Anti-Korruption sehen wir als essentiellen
Teil von Good Management für uns und unsere Stakeholder.

 

  • Beginnend mit 2013 wird jährlich ein integrierter Geschäftsbericht erstellt
  • Davor Veröffentlichung von Nachhaltigkeitsberichten im 2-Jahres-Takt:

 

Nachhaltigkeitsbericht 2010/2011    -   Wir haben viel Energie hineingesteckt, damit wir weniger

                                                               verbrauchen

Nachhaltigkeitsbericht 2008/2009    -   Die Menschen hinter den Maschinen

Nachhaltigkeitsbericht 2006/2007    -   Unser Tun hinterlässt Spuren

Nachhaltigkeitsbericht 2005             -   Wir denken heute an morgen

Nachhaltigkeitsbericht 2003/2004

 


Weitere Angaben

Zuständig für CSR im Unternehmen?
Zuständigkeitsbereich des Vorstandsvorsitzenden

Link zum CSR-Profil auf der Webseite
https://www.palfinger.ag/de/nachhaltigkeit

Link zum formalisierten Dialog mit Anspruchsgruppen
Stakeholderdialog als Online-Tool

Kommunikation mit den Anspruchsgruppen
Stakeholderspezifisch: Online-Befragung, Dialog bei Händlertagung, Lieferantentag, Mitarbeiterbefragungen, Mitarbeiterzeitung

Datum des letzten Nachhaltigkeitsberichts
06.02.2015

Link zum Nachhaltigkeitsbericht
https://www.palfinger.ag/de/newsroom/finanzberichte


Mitglieder

 
2016 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
https://respact.at/